Montag, 10. April 2006
Nachdem ich gestern
bis zu den Armabnahmen beim Rückenteil der Jacke vom Twinset gekommen bin, hatte ich keine Lust mehr, weil ich mir die Armabnahmen erst noch überlegen muss. Außerdem ist mir beim Twinset-Pulli aufgefallen, dass der so extrem körpernah ist, dass ich am besten beim Armausschnitt oben wieder zugenommen hätte. Aber das mach ich jetzt nicht mehr auf, da der Pulli ja doch die meiste Zeit "drunter" sein wird (bin 'ne olle Frierbüx). Und ich denke, ich muss bei der Jacke die Armausschnitte etwas tiefer machen, damit drunter genug Platz ist.

Da ich aber weiter stricken wollte, sind die Tiefseesocken etwas weiter gewachsen: der erste ist fertig, der zweite angefangen, wenn auch nur gerade so.

Von gertatter um 12:43h| 0 Kommentare |comment |Twinset

 

Dienstag, 14. März 2006
Zu eng
ist der Kragen geworden. So ein Ärger. Auch mit Tricks ist nicht durchzukommen. Zum Glück habe ich mir aufgeschrieben, wie viele Maschen ich aufgenommen hatte, nämlich 72. 8 mehr werden hoffentlich die nötige Bewegungsfreiheit bringen. Und ich werde diesmal nicht nur mit der Nadel Nr. 5 abketten, sondern auch nochmal drauf achten, dass es extra-locker wird. (Zum normalen Stricken nehme ich für diese Wolle 3,5er Nadeln.) Man kann kaum locker genug abketten, wenn man einen doppelten Kragen strickt. Geribbelt ist der Kragen schon. Ob ich mich allerdings heute nochmal an den Kragen dranwage, weiß ich noch nicht.

Immerhin sind aber auch alle Fäden vernäht, so dass ich *das* dann nicht mehr machen muss. Und ansonsten ist der Pulli genau so geworden, wie ich ihn mir vorgestellt habe.

Die Jacke ist auch gewachsen, ich habe jetzt etwa 1/4 vom Rückenteil. Ich denke, diese bekommt heute den Vorzug.

Ach, ich habe übrigens von meiner Tochter gleich zwei Komplimente für den Pulli bekommen: 1. möchte sie auch so einen und 2. meinte sie, ich solle den Ausschnitt doch lassen wie er ist (vor dem Einstricken des Kragens). Dann muss der Ausschnitt doch gut gelungen sein, oder?

Von gertatter um 18:16h| 0 Kommentare |comment |Twinset

 

Donnerstag, 9. März 2006
So mag ich das


Heute war Anprobe für den Pulli vom Twinset. Alles so, wie ich mir das vorstelle. Pulli schön tailliert, aber nicht zu eng. Ärmel stimmt auch. Ja, so mag ich das.

Gestern habe ich zwar nichts mehr geschafft, ich war einfach zu müde. Aber heute war wieder kleines Stricktreffen bei mir. Und da habe ich ganz zügig erst die zweite Hälfte vom Ausschnitt und dann den ersten Ärmel gestrickt.

Ach übrigens, ich stecke die Ärmel immer. Früher habe ich das nicht gemacht, und es dann in meiner stricklosen Zeit in einem Nähkurs gelernt. Ich habe immer noch die Worte meiner Lehrerin im Kopf: Der Ärmel wird in das Armloch genäht, nicht umgekehrt. Und was bei einem Stoffärmel klappt, geht bei Strickstücken noch viel besser. Erst die Mitte des Ärmels markieren, diese auf die Schulternaht (rechts auf rechts) stecken, die Ärmel an der Seitennaht feststecken, und dann auf beiden Seiten von der Seitennaht Richtung Schulternaht feststecken. Lieber ein paar Nadeln zu viel als zu wenig. Hier auf dem Bild ist es dann nur geheftet. Aber man kann natürlich auch gleich nähen.

Von gertatter um 22:48h| 0 Kommentare |comment |Twinset

 

Donnerstag, 2. März 2006
Auf Turkey
bin ich noch nicht. Ich genieße es im Moment, für einiges Zeit zu haben, für das ich mir sonst keine Zeit nehme, sogar der Haushalt bekommt ein bisschen was ab. Aber vor allem stricke ich, oder probiere mal ein Rezept aus oder so. Gestern Laugenbrezeln, leider habe ich sie im Ofen vergessen. Sind zwar nicht schwarz, aber ein bisschen zu hart halt. Wenn sie richtig gebacken wären, wären sie sicher lecker. Wenn sie mal geklappt haben, gibt es hier vielleicht auch das Rezept.

Gestern habe ich Miss Marple beim Stricken als Geschworene zugesehen, und auch eine der Schauspielerinnen der Truppe, zu der Miss Marple gestoßen ist, um einen Mord aufzuklären, strickt. Und während der Film lief, habe ich natürlich auch gestrickt. Fast fertig bekommen habe ich das Rückenteil von meinem Sonnenuntergangspulli, und heute morgen habe ich schnell fertig gestrickt. Und gleich das nächste Teil angefangen, das ich dann bei der donnerstäglichen Strickrunde weiter bearbeitet habe. Jetzt habe ich schon wieder ca. 15 cm vom Vorderteil. Ich bin wirklich gespannt, wie es geht. Meine Freundin hat sich mit ein paar Strickzeitschriften eingedeckt, und hat mir gleich drei davon dagelassen, die Sabrina vom März, eine Lea und eine Sabrina Spezial. Sie möchte aus der Sabrina einen Pullunder machen, Modell 13. Ganz schön knifflig, aber interessant. Ich würde das Teil vielleicht auch gerne stricken. Ich weiß jedoch nicht, ob das Modell zu mir passen würde. Zu ihr passt es sicherlich. Mal sehen, ob was draus wird.

Und dann bin ich noch auf der Suche nach einem Ärmelschnitt. So ungefähr weiß ich schon, wie es gehen wird, ich möchte recht kurze Ärmel machen. Aber vielleicht werde ich auch wieder aus drei Anleitungen zusammensetzen. Auch beim Ausschnitt werde ich mir noch was aus einer anderen Anleitung ausleihen. Und wie ich dann das Halsbündchen mache, ist auch noch nicht klar. Meine jetztige Vorstellung lautet 2/2-Stehbündchen doppelt mit einer R linke Maschen als Bruchkante.

Von gertatter um 22:47h| 2 Kommentare |comment |Twinset

 

Montag, 20. Februar 2006
Fortschritt
gab es gestern zu vermelden. Wir haben den Zweier-Bob Wettbewerb geschaut, und dabei ist der Pulli wieder sehr gewachsen. Ich bin jetzt schon wieder zwei Zunahmen über die Taille hinaus. Diesmal geht es natürlich ein bisschen schneller, es sind ja ein paar Maschen pro Reihe weniger. Ich bin soo gespannt auf dieses Teil, dass ich es kaum weglegen mag.

Und dann ist natürlich in den letzten Tagen der Spüllappen vom Knitalong noch gewachsen, immer so viel, wie in der Anleitung steht. Es ist schon spannend, wenn man etwas strickt, und gar nicht weiß, wie es hinterher aussieht. Dieselbe Idee steht ja hinter dem Mystery-Kal. Aber da sind mir die Teile zu groß. Diese Spüllappen, da hat man pro Tag vielleicht eine Viertel Stunde zu stricken, das geht gut nebenher.

Von gertatter um 10:20h| 0 Kommentare |comment |Twinset

 

Samstag, 18. Februar 2006
Strickmuße und Ribbelmonster
Heute morgen habe ich in aller Unschuld an meinen aktuellen Mitnahme-Socken gestrickt. Da das Muster nicht allzu aufregend war, hatte ich nebenbei genug Muße, die Gedanken frei fließen zu lassen. Und ja, nachdem ich es strickend bedachte, fiel mir ein, warum das Teil, das ich stricke, größer geworden ist, als es soll. Es war ein dicker fetter Denkfehler drin.

Irgendwie hatte mein Bauch schon länger was gesagt, so nach dem Motto, was wäre, wenn du das alles wieder aufribbeln müsstest. Und eine Messung bestätigte, dass das Teil doch weiter war, als vermutet. Trotzdem war ich immer noch der Meinung, dass ich alles recht bedacht hatte. Und strickte tapfer weiter. Und mir nagte trotzdem immer noch im Hinterkopf die Frage herum "wenn du nun merkst, dass es alles zu weit ist, wenn du zwei Teile fertig hast?" Dann kam der Gedanke, dass es sich doch um Baumwolle handelt, die eingehen könnte - aber hat das je ein Pulli getan, der eingehen sollte??? Nach Murphy wohl eher nicht.

Nunja, und heute morgen hatte ich dann die Erleuchtung. Der Denkfehler lag schlicht und einfach darin, dass ich für das Bündchen so viele Maschen angeschlagen hatte, wie ich für den glatt rechts gestrickten Teil haben wollte. Und dann noch Maschen zugenommen hab.

Also musste heute das Ribbelmonster ran. Die Wolle hat das Ribbeln gar nicht krumm genommen und lässt sich noch immer herrlichst verstricken. Aber heute habe ich nur das Bündchen geschafft, sonst nix. Ich hoffe, dass ich trotzdem die Motivation habe, weiter zu machen.

Von gertatter um 23:33h| 0 Kommentare |comment |Twinset

 

Freitag, 17. Februar 2006
Bis zu den Ärmelausschnitten
bin ich gestern mit meinem Sonnenuntergang-Pulli gekommen. Und dann war meine Freundin gestern noch da, das war wieder ein gemütliches BeisammenStricken. Heute wird der Pulli wohl nicht so sehr wachsen, denn wir haben vor, in die Sauna zu gehen. Ich freu mich richtig drauf!

Von gertatter um 10:36h| 0 Kommentare |comment |Twinset