Sonntag, 20. August 2006
Vielgehasste Katzentreppen
Es strickt sich so vor sich hin, allerdings nicht viel aufregendes. Die Socken für das Pubertier wachsen, und auch die 3. Version des Bambus-Schals wächst vor sich hin. Zwischenzeitlich sah sie etwa so aus:



Jetzt ist er schon ein ganzes Stück länger geworden. Auch nachdem ich heute ein ganzes Stück aufmachen musste wegen eines Fehlers. ABER, großes aber, ich hatte relativ regelmäßig Rettungsleinen eingezogen, was war ich froh! So sammelte ich einfach die Maschen und Umschläge auf eine etwas dünnere Nadel und konnte sofort weiterstricken.

Jetzt fragt ihr euch sicherlich, warum ich nach der Überschrift dann einen ganzen Schal in Katzentreppen stricke??? Nunja, Katzentreppen sind nicht gleich Katzentreppen. Die vielgehassten Katzentreppen sind die, die in Runden gestrickt werden. Sie haben sicherlich meine Rosa Rositas zum UFO werden lassen. Wenn man sich gerade an die eine Reihe gewöhnt hat, dann muss man schon wieder die gegenläufige Reihe stricken. Es fehlt nämlich auch noch die neutralisierende Zwischenreihe, es wird in jeder Reihe gemustert. Allerdings entwickelte ich die Theorie (ich *hätte* natürlich auch mal in ein Buch gucken können ), dass man in Reihen doch immer dieselbe Reihe nur wiederholt, und dann müsste das Ganze doch ziemlich schmerzlos sein.

Dann kamen noch die Überlegungen zu SSK dazu, und schon hatte ich mein Wunschmuster zu meinem Schal. Ich wiederhole einfach nur folgende Reihe: Rm, *SSK, 1U, 2 M re* Rm. Die Maschenzahl teilbar durch 4 + Randmaschen. Jetzt kann ich SSK im Schlaf, und der Schal wächst ganz ungemein. Ob ich den noch vor dem nächsten Stricktreffen schaffe? Das wär' doch mal eine Motivation. Und die Katzentreppen sind rehabilitiert. Also, in der Runde mache ich die nicht so schnell wieder, aber so für einen schnellen Schal sind sie gar nicht schlecht.

Noch ein Wort zu dem Bambusgarn: Es ist rutschig - so wie Viskose halt ist. Wer also Spitze damit stricken will, tut gut daran, Rettungsleinen einzuziehen, denn eine Masche fällt schnell und tief, wenn man sie einmal verliert. Wie gesagt, ich war schon froh, dass ich dran gedacht habe. Nun mache ich mir noch um das Vernähen Gedanken: wie bekomme ich die Enden dazu, sich nicht wieder aus dem Gestrick rauszumogeln? Schaun wir mal.

Von gertatter um 19:52h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Sonntag, 13. August 2006
Das habe ich davon,
wenn ich versuche, folgende Punkte zu ignorieren:

1. Dieses Haus ist derzeit ein Lazarett. Drei von vier Familienmitgliedern haben .

2. Eines dieser Familienmitglieder bin ich (ich habe aber wenigstens keine Temperatur).

3. Sockenspitzen lassen sich nicht stricken, wenn ich abgelenkt bin (TV oder PC).

4. Ich bin es nicht gewöhnt, die Länge der 2. Socke eines Paares durch Auszählen festzustellen (ich bin normalerweise konsequente Anhängerin der Mess-Methode. Diese ist jedoch nur zuverlässig, wenn man Punkt 5 nicht ignoriert).

5. Man sollte Socken möglichst schnell hintereinander fertigstellen, damit man am Ende noch weiß, welche Größe man im Sinn hatte. Dies vermeidet ein Ignorieren von 4. Außerdem könnte man die erste Socke noch ausmessen, falls man trotzdem die Größe vergessen hat, die man stricken wollte. Wartet man länger, dann ist die Socke schon etwas in sich zusammengeschrumpft, weil das Eigengewicht während des Strickens sie nicht mehr langzieht.

6. Man könnte, falls man 5 ignoriert hat, auch noch im eigenen Blog nachgucken, ob man vielleicht notiert hat, was man gerne wissen möchte.

Scheinbar haben Punkt 1 und 2 meine Gehirnfunktion so sehr behindert, dass ich versucht habe, Punkt 3 zu ignorieren und die Sockenspitze bei der Blog-Runde zu stricken. Punkt 1-3 haben dafür gesorgt, dass ich Punkt 4 ignoriert habe, und außerdem die Gleichung 61=70 für richtig gehalten habe (das aber nur, weil ich durch Ignorieren von Punkt 3 wirklich gut abgelenkt war). Was zu dem Ergebnis führt, dass ich nun zwei Socken habe, die 9 Reihen unterschiedlich lang sind, was für normale Menschen eindeutig zu viel ist. Punkt 5 zu ignorieren ließ sich jetzt nicht mehr verhindern. Meine WM-Strickerei hat für 5 Wochen alle anderen Projekte verdrängt. Punkt 6 hat jetzt, wo es zu spät ist, auch nix ergeben.

Folge all dieser Ignoranz: Ich muss die Spitze wieder aufribbeln. Leider habe ich die Spitze auch schon im Maschenstich geschlossen, also wartet erstmal Piddelei auf mich, nicht zu vergessen 2 Enden zum Vernähen mehr als gewohnt...

Von gertatter um 16:25h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Montag, 10. Juli 2006
Aus dem dreistelligen Bereich der Wollstatistik
wollte ich doch eigentlich mit den letzten WM-Socken kommen. Aber da kam mir die schöne Mikrofaser-Wolle beim Maxus dazwischen. Tja, jetzt muss ich wieder einiges stricken. Ich möchte ja mindestens ein Kilo Garn mehr verstricken als ich kaufe. Besser wären zwei oder drei. Aber das sehe ich derzeit als utopisch an.

Übrigens bin ich überrascht, wieviel ich doch verstricke. Ich hatte zwar immer aufgeschrieben, was ich stricke, aber nicht, wieviel Wolle ich jeweils verbraucht habe. Da sich meine Vorräte aber nie verringert, sondern eher vermehrt haben, war mir nicht klar, welchen Verbrauch ich doch habe.

Ach, die Spinnwolle ist übrigens gut für die Woll-Statistik. Die gehört mir nämlich nicht, sondern meine Freundin hat sie bezahlt und ich spinne nur. Sie strickt dann. D. h. das entstehende Garn taucht nicht in der Statistik auf, weil es sofort dieses Haus verlässt, sobald es fertig gestellt ist.

Von gertatter um 16:13h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Mittwoch, 10. Mai 2006
Nähen ist zur Zeit angesagt,
deshalb geht es mit den Stricksachen etwas langsamer. Gestern den ganzen Vormittag und heute auch schon etwa 2 Stunden habe ich mit dem Nähen der neuen Vorhänge in unserem Gemeindehaus verbracht. Gestern haben wir uns zu mehreren Frauen zum Zuschneiden im Gemeindehaus getroffen, die endgültige Form beschlossen und die Arbeit verteilt. Ich habe die Gardinen der Küche bekommen, die haben oben einen Tunnel für die Gardinenstange, unten sind sie eh' randfertig. Ansonsten sind also nur noch die Seiten umzunähen. Drei Seiten sind schon genäht, und morgen folgt dann noch der Rest. Ich hätte heute noch etwas mehr genäht, wäre da nicht noch der Elternabend in der Schule wegen der Differenzierung in der 9. Klasse gewesen. Zum Glück war der früh am Abend, so dass wir jetzt noch den Balkon genießen können. Ich mit Strickzeug, und zwar werde ich die dritte "Herzchenferse von unten" angehen. Kann ja eigentlich nur besser werden. Ob ich es schaffe, heute noch fertig zu werden, kann ich nicht genau sagen, es kommt halt drauf an, wie viele Mustersätze ich im Schaft zu stricken habe.

Von gertatter um 20:08h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Mittwoch, 8. März 2006
Antwort
hallo Strickkatz,

Wie gut, dass du jemanden gefunden hat, der es dir zeigen kann. Und solche Probleme sind ganz normal, wenn man niemanden hat, der es einem zeigen kann.

Und Effektgarn ist je nach Sorte schwer zu verstricken. Ich hasse z. B. Leitergarn. Ich kann es zwar verstricken, aber es ist einfach ätzend. Dito für Boucle-Garn. Und wenn du Strickanfänger bist, ist es nicht verwunderlich, dass du mit manchem Effektgarn nicht klar kommst - zu glatt, schwer zu zählen (z. B. Fusselgarne), und... und und... Vielleicht kann dir beim Anschlag nochmal die "gute Fee" helfen, und dann kommst du alleine zurecht? Also mach dir keine Sorgen, ein bisschen Lehrgeld zahlt man immer. Geht mir heute noch so, wenn ich Neues versuche. Bleib' dran, und deine Fehler werden immer weniger. Und aus den Fehlern habe ich meist auch noch einiges gelernt. Zu schämen braucht man sich seiner Fehler auf keinen Fall, selbst wenn die gute Fee die Hände über dem Kopf zusammenschlägt. Nur nicht entmutigen lassen, das wird schon.

Von gertatter um 20:49h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Neues von der Strickfront
Doch, ich vermisse den Computer. Ein bisschen wenigstens. Andererseits schaffe ich einiges beim Stricken. So ist der Sonnen-Untergang-Pulli jetzt schon fast fertig: das Vorderteil ist beim Halsausschnitt angekommen (immerhin nadele ich an der 2. Version des Ausschnitts). Und die Business-Socken sind auch schon wieder etwas gewachsen. Die sind immer dann dran, wenn ich ein nicht so kompliziertes Strickteil brauche, wenn beim Pulli kritische Stellen erreicht sind. Da kann ich im Moment nur mit Ruhe dran stricken. Denn auch bei den Ärmeln werde ich kaum Reihen haben, in denen keine Ab- oder Zunahmen aufeinander folgen. Heute will ich den Ausschnitt endlich fertig bekommen, evtl. mich auch an einen Ärmel wagen. Und dann schonmal ein bisschen zusammen nähen, und vielleicht den Halsausschnitt stricken? Lange wird es nicht mehr dauern, bis ich mit der Jacke anfangen kann, und die hat nun wirklich einiges an Geradeaus-Stricken zu bieten.

Schreibe ich nun nach der neuen korrigierten Rechtschreibung? Ich glaube, ich weiß es nicht. Es sind ja auch gar nicht so viele Änderungen, und einige davon habe ich nicht mitgemacht, wie ich jetzt gemerkt habe. Ein Regelung ist mir jedenfalls aufgefallen, die ich bisher gar nicht beachtet hatte, und die jetzt zurückgeändert ist. Und dass ein wenig mehr Zusammenschreiben erlaubt ist, finde ich auch gut. Naja, wenn die neuen Wörterbücher 'raus sind, werde ich mich wohl mal ausführlicher mit den Änderungen der Reform auseinandersetzen. Und gucken, wo ich wirklichen Handlungsbedarf sehe.

Von gertatter um 20:30h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Sonntag, 12. Februar 2006
Dann muss ich euch noch zeigen
wie knapp ich mit dem Garn für die Topflappen ausgekommen bin:



Das sind gut 1,5 m.
I'll have to show you what's left of the yarn I used for the pot holders. This is about 2 yards.

Von gertatter um 16:05h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Freitag, 10. Februar 2006
Es muss ja auch Zuschauer geben
Ja, heute geht's los. Und ich finde mich unter den Zuschauern ein:


Mein Strickzeug habe ich natürlich dabei, denn ich habe genug angefangen. Und fertig wird sicherlich auch was. Ich bin gespannt, wie es bei euch so läuft.

Yeah, Team Deutschland, Go, Go, Gooooo!


Na, wie mache ich mich als Zuschauer?

Von gertatter um 11:23h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Samstag, 7. Januar 2006
Mein Töchterchen
hat am letzten Dienstag (3.1.) zuerst folgendes gehäkelt:



Und dann noch den Rock dazu, und Barbie hat ein neues Kostüm:



Ich habe ihr ungefähr gesagt, was sie machen soll, zeigen musste ich wenig. Und an schwierigen Stellen musste ich eingreifen, aber das ist ja klar. Der Rock hat einen Schlitz mit Knopfverschluss.

Und dann hat sie noch diesen gestrickten Schal aus Sockenwolle vollendet, der zwar auch für Barbie ist, aber nicht zu ihrer Garderobe passt:

Von gertatter um 12:26h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken

 

Sonntag, 1. Januar 2006
Statistik 2005
Gestern habe ich dann nicht noch versucht, etwas fertig zu bekommen. Lieber habe ich die Homepage auf den neuesten Stand gebracht, wo es jetzt alles aus 2005 im Überblick zu sehen gibt. Gestrickt habe ich aber auch, denn ich brauchte etwas um wach zu bleiben: Wir waren zu zweit (die Kinder Jugendlichen unseres Haushaltes waren bei der Teenkreis-Neujahrs-Übernachtung - irgendwann gleich fällt die Horde wieder ein), und haben uns einen ganz gemütlichen Abend gemacht.

Also habe ich zuerst Wavy gestrickt, bis dafür die Konzentration nicht mehr reichte (so gegen halb elf) und dann ein Paar Socken aus Resten und mit dopelter Sockenwolle angefangen. Ich weiß noch nicht, für wen die sind, entweder für meine Tochter oder für mich, die Anzahl Maschen beim Anschlag sind für beide Größen die gleichen. Diese Socke ist dann noch bis zur Hälfte des Fußes gediehen, und hat wirklich ihre Aufgabe erfüllt - ich habe immerhin bis 2 Uhr morgens ausgehalten.

So, und jetzt noch die Statistik, was ich im Jahr 2005 alles gestrickt habe:
    Statistik für 2005:
  • 1 Janker
  • 18 Paar Socken
  • 4 Frühchenmützen
  • 4 Paar FrühchenSocken
  • 6 Schals
  • 1 Barbiekleid
  • 1 Barbieponcho
  • 2 Fusselschals
  • 1 Ärmelschal
  • 2 Paar Baby-Born-Schühchen
  • 1 MDA-"Pulli"
  • 1 Tasche
Wieder sind es in der Hauptsache Kleinigkeiten gewesen, Socken und Schals. Aber das Highlight war und ist der Janker - gleich stelle ich dazu und zu den restlichen Sachen von 2005 noch Bilder ein.

Von gertatter um 10:45h| 0 Kommentare |comment |Strickgedanken