Algensalat
Wie gut der Name passt, könnt ihr hier sehen. Das ist *mein* Algensalat, der doch recht nahe an dieses Bild heranreicht:



Technische Daten:
  • Algensalat-Schal für mich
  • gestrickt aus 150 g Solo von Online (Linie 194), Fb. 8 (lila), 50 % Merino superwash und 50 % Polyacryl, Bändchengarn gewirkt
  • Clover Stabnadeln 3,5 mm, 23 cm lang
  • Nach der Anleitung des Herstellers
  • Angefangen 25.06.06 (bei Daniela), fertig gestellt 26.06.06
  • geschätzte Arbeitszeit: 6 Stunden
Hier nochmal ein bisschen näher:



Den genialen Namen hat sich übrigens Aud ausgedacht, der ist nicht von mir.

Ein sehr schnelles und einfaches Teil, obwohl man es kaum wirklich stricken nennen kann, und auch nicht soo viel Spaß beim Arbeiten macht. Aber ich finde das Ergebnis durchaus gelungen und von der Optik her ist es einfach witzig. Dafür lohnt sich dann der Aufwand.

Eine Anmerkung noch für Christiane: Die "verschränkten" Maschen kamen dadurch, dass ich mich an die Zeichnung gehalten habe und von vorn in das Bändchen gestochen habe. Die Maschen saßen dadurch verkehrt auf der Nadel. Wenn man von hinten ins Bändchen einsticht, kann man die "Maschen" wie beim normalen Rechtsstricken arbeiten. Die Anleitleitung, die zu dem Garn gehört, ist übrigens ansonsten gut und wirklich ausführlich.
Samstag, 26. August 2006, 16:26, von gertatter | |comment |fertig

 
Willkommen
bei den "Woll-Vegies"!

LG

Aud

... link  


... comment